Justus Herrenberger. Braunschweiger Architekt

Ausstellung im Architekturpavillon der TU Braunschweig,
Pockelsstraße 4, 38106 Braunschweig

1. Juni bis 12. Juni 2010,

Justus Herrenberger (*1920 in Neu-Ulm), war Anfang der 1950er Jahre Assistent bei Daniel Thulesius und Friedrich Wilhelm Kraemer. 1954 promovierte er bei Kraemer mit der Arbeit "Der architektonische Raum" und wurde fünf Jahre später Professor für Baukonstruktion an der TH Braunschweig. Zusammen mit seiner Frau Helga hatte er 1948 ein Architekturbüro gegründet, seit 1976 verband ihn eine Architektengemeinschaft mit Jörn Miehe (zu der 1987 K.-H. Paris stieß). Herrenberger hat mit seinen zahlreichen, vor allem in Braunschweig ausgeführten Neu- und Umbauten das Bild der Stadt wesentlich geprägt. Aus Anlass seines 90. Geburtstages zeigen SAIB und gtas an beispielhaften Bauten, Projekten und Zeichnungen Herrenbergers spannungsvolles Schaffen zwischen Moderne und Tradition.

Die Ausstellung wurde unterstützt durch den Braunschweigischen Hochschulbund.